Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

FacebookTwitter

Rechtsaußenklüngel im Stadtrat

Aachen. Im Aachener Stadtrat wollen der AfD-Ratsmann Markus Mohr und der bis Mai noch als stellvertretender Vorsitzender von „pro NRW“ fungierende Wolfgang Palm eine Ratsgruppe bilden. Überraschend kommt der entsprechende Antrag zur Gründung dieser Gruppe wegen der politischen Meinung beider Ratsmänner nicht. Beide müssen sich im Stadtrat einen Tisch teilen und pflegen laut anderer Ratsmitglieder seit langem ein innig wirkendes, politisches Verhältnis zueinander.

Auffallend ist indes der Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Antrages am 19. November. Denn erst wenige Tage zuvor hatte der nordrhein-westfälische Landesverband der „Alternative für Deutschland“ (AfD) auf einem Parteitag ein laut Pressemitteilung „umfassende[s] Kooperationsverbot mit Parteien oder Mandatsträgern des links- und rechtsradikalen Spektrums“ beschlossen, wozu demnach auch die „Pro-Parteien“ gehören. Weiterlesen beim "Blick nach Rechts": http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/rechtsau-enkl-ngel-im-stadtrat